BlaulichtreportLüdenscheid

Mit Gartenschere Blumen aus fremden Gärten geschnitten

Lüdenscheid – Auf der Suche nach Gras: Mitten in der Nacht, am Samstag (25.07.2020) gegen 0.30 Uhr, wankte ein Mann über die Sauerfelder Straße und schnitt mit einer Gartenschere Blumen und Gras ab. Zeugen informierten die Polizei. Als die eintraf, hielt er in der einen Hand einen Strauß, in der anderen Hand die Gartenschere. Er meinte nur: “Ich habe nichts gemacht”, rannte los und verschwand in der Dunkelheit. Die Streifenwagenbesatzung forderte Verstärkung an und machte sich auf die Suche. Ein anderer Zeuge sah, wie der Mann einen Strauß vor die Tür eines Hauses legte und wieder in Richtung Sauerfelder Straße verschwand. Die Polizei entdeckte ihn an der Ecke Südstraße, wo der offensichtlich unter Drogeneinfluss stehende Mann versuchte, sich an einem Geländer des Sauerlandcenters hochzuangeln. Er kam immerhin etwa sechs Meter hoch, bis ihn die Polizeibeamten überzeugen konnten, wieder herunterzuklettern. Gegen seinen Widerstand legten ihm die Verfolger Handfesseln an. In seinem Rucksack steckten unter anderem eine geringe Menge Cannabis und diverse Haushalts- und Gartenscheren. Zum Schutz seiner eigenen Person nahmen ihn die Beamten mit und steckten ihn ins Gewahrsam. Außerdem schrieben sie eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!