Reparaturcafé in Lüdenscheid

Lüdenscheid – Am Samstag, 3. Dezember, öffnet das Reparaturcafé in der Stadtbücherei Lüdenscheid. Ehrenamtlichen Reparateure „retten“ von 10 bis 12.30 Uhr im Aktionsraum im Untergeschoss der Stadtbücherei defekte Kleingeräte. Ohne Anmeldung kann man kommen, sein „altes Schätzchen“ mitbringen und im Idealfall kurz danach mit einem funktionierenden Gerät wieder nach Hause gehen. Etwas Zeit sollte man einplanen und die Bereitschaft haben, auch selbst Hand anzulegen.
Am kommenden Samstag werden die Reparateure die Bereiche Elektrotechnik, Elektronik und Mechanik abdecken. Kleine Näh- und Flickarbeiten sind am 3. Dezember ausnahmsweise nicht möglich.

Über 300 Reparaturfälle unterschiedlichster Art – vom Wake-Board bis zur Nähmaschine, vom Bügeleisen bis zum Plattenspieler – hatten die Reparateure bereits in ihren Händen. Mehr als die Hälfte der Fälle ließen sich reparieren.
Das Konzept „Reparaturcafé“ steht unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ und ist als Nachbarschaftshilfe zu verstehen. So ist das Angebot kostenfrei, Ersatzteile muss der Besitzer des zu reparierenden Gebrauchsgegenstands gegebenenfalls selbst beschaffen. Das Reparaturcafé ist ganz ausdrücklich keine „Reparaturannahmestelle“. Die Reparatur von Fernsehern, Fahrrädern und großen Haushaltsgeräten wie zum Beispiel Kühlschränken ist ausgeschlossen.

Quelle: Stadt Lüdenscheid

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche ist Redakteurin bei den Südwestfalen Nachrichten. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.
Die mobile Version verlassen