BlaulichtreportLüdenscheid

Schuss bei Tankstellen-Überfall abgefeuert

Lüdenscheid – Am Samstagmorgen, 16.01.2021, kurz vor 4 Uhr, betrat ein maskierter männlicher Unbekannter eine Tankstelle an der Altenaer Straße und forderte unter Vorhalt einer schwarzen Schusswaffe das Bargeld aus der Kasse. Um seiner Forderung Nachhalt zu verleihen, feuerte er einen Schuss aus der Waffe ab. Der 33-jährige Kassierer übergab dem Unbekannten wie gefordert das Geld. Der Mann flüchtete fußläufig vom Gelände der Tankstelle in Richtung Sedanstraße. Der Kassierer blieb trotz des Schusses glücklicherweise unverletzt.

Täterbeschreibung:

  • männlich
  • ca. 1,80 m groß
  • Mitte 20 Jahre alt
  • bekleidet mit einem schwarzen Ledermantel mit Kapuze, einer weißen Maske und Handschuhen

Die Ermittlungen dauern an. Sachdienliche Hinweise zu dem Räuber nimmt die Polizei in Lüdenscheid entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"