Menden – Am frühen Abend am Sonntag (12.01.2020), gegen 20:47 Uhr, näherte sich ein bislang unbekannter Täter dem Tankstellen-Gelände an der Iserlohner Landstraße. Als die geschädigte Mitarbeiterin im vorderen Bereich Getränke auffüllte, bedrohte sie der unbekannte Mann mit einem Messer. Er forderte sie auf, in die Tankstelle zu gehen und ihm Bargeld aus der Kasse zu geben. Sie kam dem Ansinnen nach und händigte Bargeld aus. Anschließend bediente sich der Räuber noch selbständig an den dortigen Zigaretten, verstaute diese in eine mitgebrachte Plastiktüte und verließ das Tankstellen-Gelände fußläufig über den Fußweg in Richtung Iserlohn. Die 40 jährige Geschädigte blieb beim Raub glücklicherweise unverletzt.

Täterbeschreibung:

  • Ca. 165cm
  • Schwarze Haare
  • Schwarzer/dunkelblauer Pullover mit Kapuze
  • Dunkle Kappe mit Emblem
  • Dunkler Mundschutz
  • Graue Jogginghose
  • Turnschuhe mit weißer Abbildung/Kappe im vorderen Bereich
  • sprach schlecht Deutsch

Sachdienliche Hinweise zum Täter des Überfalls auf die Tankstelle nimmt die Polizei entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema