BlaulichtreportNachrodt-Wiblingwerde

Luftgewehr-Übungen

Nachrodt-Wiblingwerde – Ein Jäger erwischte am Dienstag (03.03.2020) in seinem Wald bei Veserde zwei Männer bei Schießübungen. Er wollte Wildschweine füttern, als er die zwei entdeckte. Er holte einen Bekannten als Zeugen hinzu und rief die Polizei. Der 21-jährige Schütze aus Hagen verfügt über keinen Waffenschein, hätte das Luftgewehr also außerhalb von besonderen Schießstätten weder führen noch nutzen dürfen. Die Polizei stellte das Luftgewehr samt Munition sicher. Sein Begleiter bestritt, geschossen zu haben. Bei der Durchsuchung seines Pkws entdeckten die Polizeibeamten jedoch Butterfly-Messer, Faustdolch und Teleskopschlagstock. Auch diese Waffen dürfen nicht mitgeführt werden. Die Polizei stellte auch diese Gerätschaften sicher und schrieb gegen die beiden Hagener Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!