BlaulichtreportNeuenrade

Streit endet tödlich: 24-Jährige verstirbt

Neuenrade – Am Freitag (19.03.2021), gegen 16 Uhr, kam es in der Bahnhofstraße zu einem Streit in einer getrennt lebenden Familie. Bei der Auseinandersetzung zwischen der 24-jährigen Frau und dem 22-jährigen Mann wurden beide Personen nicht unerheblich verletzt. Die junge Frau verstarb trotz notärztlicher Erstversorgung in der Wohnung, der Tatverdächtige wurde im Krankenhaus versorgt und dem Polizeigewahrsam in Lüdenscheid zugeführt. Die beiden gemeinsamen Kinder (2 und 3 Jahre alt) wurden in die Obhut des Jugendamtes übergeben. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen dauern an.

Am Samstag Morgen (20.03.2021) fand im Beisein der Staatsanwaltschaft die Obduktion der jungen Frau statt. Nach bisherigen Ermittlungen soll bei dem Streit auch ein Messer im Spiel gewesen sein. Der 22 – jährige Tatverdächtige wurde am heutigen Tag der Haftrichterin vorgeführt, die gegen ihn einen Haftbefehl erließ. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"