BlaulichtreportPlettenberg

Polizeibeamte von aggressiven Autofahrer bespuckt

Plettenberg – Polizeibeamte standen Freitag (28.08.2020), gegen 11 Uhr, mit einem Lasergerät an der Oestertalstraße und überwachten die Geschwindigkeit. Unmittelbar gegenüber hielt gegen 11.15 Uhr der Fahrer eines Audi. Bei weiter laufendem Motor stieg er aus, ging auf den Gehweg und rauchte eine Zigarette. Nach etwa fünf Minuten forderten die Polizeibeamten den Mann auf, den Motor auszustellen, da das unnötige Laufenlassen des Motors stellt eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Daraufhin pöbelte der Mann die Beamten an und fragte, was deren Problem sei. Bei der anschließenden Kontrolle weigerte er sich den Ausweis zu zeigen. Stattdessen ging er zum Kofferraum und wollte mit seinem darin sitzenden Hund spazieren gehen. Trotz mehrfacher Erklärungsversuche der Polizeibeamten zeigte er sich weiterhin provozierend und immer aggressiver. Der 26-jährige Plettenberger spuckte in Richtung der Polizisten, traf einen am Unterarm, wollte sich darauf eine neue Zigarette anzünden und gestikulierte wild herum. Er wurde daraufhin fixiert. Seine Durchsuchung förderte keinen Ausweis zu Tage. Mit weiteren Unterstützungskräften sollte daraufhin die Wohnung des Mannes aufgesucht werden. Erst jetzt wies er darauf hin, dass der Ausweis in der Mittelkonsole sei. Nachdem seine Identität zweifelsfrei geklärt war, durfte er seinen Weg fortsetzen. Nun allerdings nicht mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen unnötigen Laufenlassens des Motors, sondern mit einer Strafanzeige wegen Bedrohung, Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!