LippstadtMittelstand SüdwestfalenSoestSüdwestfalen-Aktuell

Lippstädter Hartschaumverarbeitung GmbH: LUNA zu Besuch

Lippstadt – EPS (Expandierter Polystyrol-Hartschaum) ist den meisten eher unter dem geschützten Markennamen „Styropor“ bekannt. Es ist ein Stoff, der in nahezu jedem Lebensbereich Verwendung findet. Ob zur Wärme- und Trittschalldämmung oder zu Verpackungszwecken. LUNA (Lippstädter Unternehmerinnen aktiv – eine Initiative der Wirtschaftsförderung Lippstadt) war nun zu Gast in einem Lippstädter Betrieb, der aus EPS-Granulat zahlreiche unterschiedliche Produkte herstellt. Seit über 20 Jahren ist die Lippstädter Hartschaumverarbeitung GmbH, deren Geschäftsführerin Violetta Wroblewski die Unternehmerinnen begrüßte, am Markt.

Die Führung durch das Unternehmen begann bei den Anlagen, die je nach dem aktuellen Kundenbedarf aus EPS-Granulat die bekannten kleinen weißen Kügelchen herstellen. Anschließend werden diese in Blockformen zu 4 m hohen und 1,25 x 1 m breiten und tiefen Quadern mit einem Gewicht von 50-160 kg geformt.

Auf selbstentwickelten und -gebauten Fertigungsstraßen werden im nächsten Schritt aus den Blöcken Dämm- und Isolierplatten für alle Standartmaße und -anforderungen für Baustellen zugeschnitten und verpackt.

Geschäftsführerin Violetta Wroblewski (7. v.r.) führte die Lippstädter Unternehmerinnen durch das Unternehmen (Foto: Stadt Lippstadt).
Geschäftsführerin Violetta Wroblewski (7. v.r.) führte die Lippstädter Unternehmerinnen durch das Unternehmen (Foto: Stadt Lippstadt).

Das Unternehmen fertig zwar überwiegend just in time, dennoch sind zur Aufrechterhaltung der Lieferflexibilität, die das Familienunternehmen im Vergleich zu vielen großen Mitbewerbern auszeichnet, auch große Lagerflächen erforderlich.

Neben der Fertigung der Standardmaße konnten die Unternehmerinnen auch den Bereich des Unternehmens besichtigen in dem für individuelle Bedarfe „fast alles möglich gemacht wird“, so Geschäftsführerin Violetta Wroblewski. Denn die enorme Flexibilität und hohe Mitarbeiterbindung der über 80 Beschäftigten sichert das Überleben in dem sehr umkämpften Markt. In diesem Teil der Fertigung werden Teile für die Möbelverpackung, Transportsicherungen und – mit sehr hohem Präzisionsgrad – Einschubteile für Fensterprofile und Rollladenkästen zugeschnitten und geschliffen.

Mit eigenen Lkw, die die Unternehmerinnen sicher demnächst bewusster in Lippstadt wahrnehmen werden, liefert die Hartschaumverarbeitung ihre Produkte von Hamburg bis Frankfurt selbst aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"