Aktuelles aus den OrtenBurbachJunge MenschenSeniorenSoziales und Bildung

Weihnachtslieder im Seniorenheim

Burbach – Gemeinsam singen und Freude bringen – Dieses Ziel hat sich die Klasse 6b der Gemeinschaftlichen Sekundarschule Burbach-Neunkirchen, Standort Burbach, in den vergangenen Wochen gesetzt und fleißig alte und neue Weihnachtslieder einstudiert. Als dann der große Tag gekommen war, machte sich die Klasse mit viel Vorfreude und etwas Lampenfieber auf den Weg ins Seniorenheim St. Raphael, welches fußläufig gut von der Schule zu erreichen ist. Mit im Gepäck waren einige Instrumente sowie kreativ gestaltete Liedblätter der Schülerinnen und Schüler, die den Seniorinnen und Senioren als Andenken geschenkt wurden.

Die Begegnung im Haus St. Raphael war für alle Beteiligten ein sehr schönes Erlebnis. Durch die freundlichen Blicke der Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheims ermutigt, gab jedes Kind sein Bestes, ob beim Singen oder Musizieren. Zwei altbekannte Lieder sangen Jung und Alt dann schließlich sogar gemeinsam.

Sehr erstaunt waren die Kinder darüber, als sie nach ihrem Auftritt im Gespräch mit den Bewohnerinnen und Bewohnern hörten, dass selbst genähte Puppenkleidung oder eine Orange früher beliebte Weihnachtsgeschenke waren. Aber das Wertvollste, was die Kinder sich mitnehmen konnten, war das Glück, fremden und zum Teil einsamen Menschen eine große Freude gemacht zu haben. Einstimmig beschloss die Klasse, einen solchen Besuch gerne zu wiederholen.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b der Gemeinschaftlichen Sekundarschule Burbach-Neunkirchen singen für die Bewohner des Seniorenheims St. Raphael in Burbach.
Quelle: Gemeinde Burbach

Quelle: Gemeinde Burbach

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Themen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant!
Close
Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!