Aktuelles aus den OrtenGesundheitSiegenSoziales und Bildung

Ehrenamt im Jung-Stilling-Klinikum

Siegen – Patienten eine Zeitung besorgen, Angehörigen den Weg durch die Krankenhausflure zeigen, ein offenes Ohr haben: Wer Grüne Dame oder Grüner Herr im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen werden möchte, kann sich am Donnerstag, 27. Februar, um 9.30 Uhr, im Konferenzraum des Krankenhauses über das Ehrenamt informieren. Pfarrerin und Krankenhausseelsorgerin Christiane Weis-Fersterra erklärt, wie Interessierte Grüne Dame oder Grüner Herr werden können, welche Aufgaben sie haben und welche Voraussetzungen erfüllt werden sollten. Den Ehrenamtlichen ist es ein Anliegen, sich an einem Vormittag in der Woche für andere Menschen Zeit zu nehmen und sie zu unterstützen. „Das Gefühl einem Menschen etwas Gutes getan zu haben, möchte ich nicht mehr missen“, erzählt ein Grüner Herr aus dem Diakonie Klinikum Jung-Stilling und freut sich: „Es tut mir selbst gut.“ Die Ehrenamtlichen sind in der evangelischen Krankenhaus-Hilfe (eKH) organisiert. Interessierte müssen nicht evangelisch sein, sollten aber die christliche Ausrichtung der Arbeit anerkennen. Die Aufgaben sind vielseitig und bedürfen daher einer Anleitung. In einem Kurs lernen angehende Grüne Damen und Herren, was sie erwartet. Es ist möglich, einige Wochen auszuprobieren, ob der Dienst der richtige ist. Eine Anmeldung zu der kostenfreien Informationsveranstaltung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Pfarrerin Christiane Weis-Fersterra unter Telefon 0271/333 42 11.

Quelle: Diakonie in Südwestfalen gGmbH

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Themen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant!
Close
Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!