GesundheitSoziales und BildungWilnsdorf Nachrichten

Restcent-Aktion: Mitarbeitende spenden

Wilnsdorf – Welchen Unterschied macht es schon, ein paar Cents für einen guten Zweck zu sammeln? Einen großen, findet die Belegschaft der Gemeinde Wilnsdorf. Schon seit vielen Jahren verzichten die teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darauf, sich die Nachkommastellen ihrer monatlichen Lohnabrechnung auszahlen zu lassen. Stattdessen sammelt der Personalrat die Beträge in der sogenannten Restcent-Kasse, und wenn ein stolzes Sümmchen zusammengekommen ist, wird das Geld für wohltätige Zwecke oder an soziale Einrichtungen gespendet.

Kürzlich war es wieder soweit, und der Personalrat konnte stellvertretend für die Mitarbeitenden, die sich an der Restcent-Aktion beteiligt haben, gleich drei symbolische Schecks übergeben: jeweils 500 Euro gingen an das Ökumenische Netzwerk Wilnsdorf, das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe und die Pflegeteams der Intensivstation und der Isolierstation des Kreisklinikums Siegen (an letztere in Anerkennung ihrer Anstrengungen im Kampf gegen Corona). Mit der Geldspende verbunden war der herzliche Dank für die beeindruckende Arbeit der Teilnehmenden der Restcent-Aktion, die in den drei Organisationen geleistet wird.

Quelle: Gemeinde Wilnsdorf

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"