BlaulichtreportHagen

Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Hagen – Am Mittwoch, 21.10.2020, rief ein 34-jähriger Fahrradfahrer die Polizei. Als er gegen 08:00 Uhr durch die Brinkstraße fuhr, schnitt ihn nach bisherigen Ermittlungen ein VW-Fahrer. Kurz darauf stellte er den Mann an einer Ampel zur Rede. Durch das geöffnete Seitenfenster bemerkte der Radfahrer starken Alkohol-Geruch. Als der VW seine Fahrt fortsetzte, rief der 34-Jährige die Polizei. Im Rahmen einer Fahndung konnte eine Streifenwagenbesatzung den VW in der Altenhagener Straße anhalten und kontrollieren. Der Verdacht der Trunkenheitsfahrt bestätigte sich bei einem Test wenig später. Er zeigte über 1,3 Promille an. Die Beamten stellten den Führerschein des 30-Jährigen sicher und ließen ihm eine Blutprobe entnehmen. Mehrere Stunden später, gegen 23:15 Uhr, kontrollierten Polizisten in der Grabenstraße den Audi eines 23-Jährigen. Die Nachfrage nach Alkohol- und Drogenkonsum verneinte er und forderte die Beamten auf, einen Test mit ihm durchzuführen. Dieser schlug positiv auf Kokain an. Anschließend räumte der Mann den Konsum ein. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt. In beiden Fällen hat das Verkehrskommissariat die Anzeigenbearbeitung übernommen.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"