BlaulichtreportHagen

Waghalsige Flucht durch den Gegenverkehr

Hagen – Eine Verkehrskontrolle in der Nacht von Mittwoch (22.07.2020) auf Donnerstag endete für einen 26-jährigen Autofahrer nach einer Flucht vor der Polizei im Polizeigewahrsam. Einer Zivilstreife fiel gegen 00.55 Uhr im Bereich des Graf-von-Galen-Rings ein VW Caddy wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Im Bereich der Adolfstraße versuchten die Beamten das Fahrzeug anzuhalten. Statt der Aufforderung anzuhalten nachzukommen, gab der Fahrer aber Vollgas.

Er schlug im Bereich des Blumenviertels mehrere Haken und fuhr teilweise mit einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h durch die Innenstadt. Hierbei raste der Fahrer mehrfach in den Gegenverkehr, missachtete rote Ampeln und fuhr Schlangenlinien. Mehrere Polizeistreifen nahmen sofort die Verfolgung auf. Im weiteren Verlau fuhr sich der 26-Jährige im Bereich einer Zuwegung zum Stadtgarten fest und flüchtete zu Fuß. Polizeibeamte liefen hinterher, konnten die Flucht des Mannes beenden und ihn festnehmen. Gegen die Festnahme wehrte er sich und verletzte dabei zwei Polizisten leicht. Er war stark alkoholisiert und stand mutmaßlich auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Dem 26-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Da er über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt wurde er vorläufig festgenommen.

Bei der weiteren Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass der VW Caddy gegen den Willen des Eigentümers in Gebrauch genommen wurde. Zudem wurde durch einen Zeugen bekannt, dass kurz vor der Flucht der Beifahrer des 26-Jährigen ebenfalls mit dem VW Caddy gefahren ist. Da auch er unter dem Einfluss von berauschenden Mittel stand, wurde auch ihm eine Blutprobe entnommen. Gegen beide Männer wurden Strafverfahren wegen diverser Delikte eingeleitet. Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass durch die Flucht Unbeteiligte nicht schwer oder gar tödlich verletzt wurden.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"