Hagen – Bei einer Personenkontrolle hat am Montag (27.01.2020) eine Polizeistreife mehrere Tütchen Marihuana aufgefunden. Gegen 20:40 Uhr kontrollierten die Beamten eine vierköpfige Personengruppe im Bereich der Einmündung Bahnhofstraße / Graf-von-Galen Ring. Hierbei nahmen sie einen verdächtig süßlich riechenden Geruch wahr. Bei der Durchsuchung der vier Personen konnten dann in der Jackentasche eines 21-jährigen Mannes sechs Tütchen Marihuana festgestellt werden. Die Polizisten stellten das Betäubungsmittel sicher und leiteten gegen den 21-Jährigen ein Ermittlungsverfahren ein.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema