BlaulichtreportHagen

Gewahrsam: Zigarette auf Streifenwagen ausgedrückt

Hagen – Eigentlichen wollten Polizisten am Sonntagmorgen (18.10.2020) nur einen Streit schlichten, ein unbeteiligter 27-Jähriger hatte jedoch andere Pläne und musste in Gewahrsam genommen werden. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde eine Polizeistreife gegen 03:50 Uhr zunächst zu verbalen Streitigkeiten in der Straße Am Hauptbahnhof gerufen. Im Rahmen dessen störte ein 27-Jähriger jedoch immer wieder den Polizeieinsatz, obwohl er am Sachverhalt nicht beteiligt war. Trotz mehrfacher Aufforderung entfernte sich der Mann nicht von der Örtlichkeit, sondern schlug im Vorbeigehen auf einen Streifenwagen und drückte seine Zigarette darauf aus. Im weiteren Verlauf musste er durch die Polizisten in Gewahrsam genommen werden. Im Polizeigewahrsam konnte der Mann sein Handeln überdenken und nüchtern werden, denn ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest verlief mit knapp einem Promille positiv.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"