BlaulichtreportFinnentrop

Unbekannter Motorradfahrer ohne Kennzeichen und Helm

Finnentrop – Am Mittwoch (24. Juni 2020) gegen 16.15 Uhr hat ein bislang Unbekannter mit seinem Krad mit stark überhöhter Geschwindigkeit die Straße “Am Lennedamm” in Frielentrop befahren. Dabei war an dem Motorrad kein amtliches Kennzeichen angebracht und der Täter trug keinen Helm. Als dieser mit hoher Geschwindigkeit an einem Zeugen vorbeifuhr, streckte er diesem die Zunge heraus. Mit deutlichen Worten wies der Zeuge den Kradfahrer auf sein Fehlverhalten hin, woraufhin dieser scharf abbremste und sein Krad wendete. Er beschleunigte wiederum stark und fuhr auf den auf der Straße stehenden Zeugen zu. Erst wenige Meter vor diesem wich er aus und fuhr nochmals mit herausgestreckter Zunge in Richtung Lennestraße davon. Eine Fahndung im Nahbereich verlief negativ.

Die Zeugen beschrieben den Fahrer ohne Helm folgendermaßen:

  • Männlich
  • Circa 30-40 Jahre alt
  • Schulterlange Haare in blond bis braun
  • T- Shirt (Farbe unbekannt)
  • Kurze Hose (Farbe unbekannt)

Bei dem Motorrad soll es sich nach Zeugenangaben um eine rot-weiß-schwarze “Enduro” handeln. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02761-9269-0 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!