Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportLennestadt

Mann greift Bürger an

Lennestadt – Angetrunkener Mann greift in Meggen Bürger an.

Ein 32-jähriger angetrunkener Mann beschäftigte am Dienstag ab 07.00 Uhr die Polizei in Lennestadt.

Nach bisherigen Ermittlungen bedrängte er einen Mann auf dem Parkplatz “Alter Bahnhof”. Dabei kam es zu einer Auseinandersetzung, in deren Folge der Geschädigte einen Angriff abwehren und sich in sein Auto setzen konnte, um den Ort zu verlassen. Nach seinen Angaben habe der Tatverdächtige dann mit einem Gegenstand in die Scheibe der Fahrertür gestochen.

Kurz bevor der Geschädigte auf den tatverdächtigen Mann traf, fiel ihm eine Frau mit Hund auf, die sich zügig von der Örtlichkeit entfernte. Diese sah er kurze Zeit später in der Nähe einer Bäckerei. Sie gab an ebenfalls Kontakt zu dem 32-Jährigen gehabt zu haben und weggelaufen zu sein.

Danach schellte der Tatverdächtige bei einer Familie an der Meggener Straße an der Haustür und versuchte, nach dem Öffnen durch die Wohnungsinhaber, diese aufzudrücken, was aber misslang.

Nur wenige Meter von dem Haus entfernt, sprach er einen Passanten an und schlug ihm mit mehreren Faustschlägen gegen den Kopf. Der Geschädigte konnte sich mit einem Regenschirm zur Wehr setzen, so dass der Tatverdächtige von ihm abließ und in Richtung Schulzentrum flüchtete.

Fahndungsmaßnahmen

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen trafen Polizeibeamte den 32-Jährigen im Bereich Aufm Ohl mit einer Kopfverletzung an. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten in seiner Kleidung einen Schraubenzieher. Ein freiwillig durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von 1,9 Promille. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen werden sollte.

Nach der Versorgung der Verletzung leistete der 32-Jährige, während der Blutprobenentnahme, Widerstand. Er trat und spuckte nach den Beamten und versuchte sich der Maßnahme zu widersetzen. Ein Polizist verletzte sich leicht. Der Tatverdächtige wurde in Polizeigewahrsam genommen.

Außerdem wurden der Polizei weitere Beschädigungen an der Verglasung von drei Verbrauchermärkten in Altenhundem mitgeteilt, die im Zusammenhang mit den Taten stehen könnten.

Der Passant erlitt leichte Verletzungen und wurde durch ein Rettungsteam ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Die Kripo übernahm die weiteren Ermittlungen, eine Spurensicherung erfolgte durch die Fachdienststelle der Polizei. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Die Polizei bittet die Frau mit dem Hund, die sich gegen 07.00 Uhr vom Parkplatz “Alter Bahnhof” in Richtung einer Bäckerei entfernte, sich mit der Polizei in Olpe unter der Telefonnummer 02761-9269-0 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Themen
ANZEIGE:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant!
Close
Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!