Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportLennestadt

Zwei Unfälle beschäftigten die Feuerwehr am Wochenende

Lennestadt – Die Löschgruppen aus Oedingen und Oberelspe wurden am Freitag, den 22.05.2020 gegen 16:30 Uhr mit dem Rettungsdienst des Kreises Olpe und der Polizei zu einem Verkehrsunfall nach Lennestadt – Oedingen alarmiert. Unmittelbar nach einer Fahrbahnverengung von Oedingen aus Fahrtrichtung Cobbenrode kommend, kollidierte ein Fahrzeug zunächst mit einem Baum und prallte anschließend gegen ein parkendes Fahrzeug am Fahrbahnrand. Bereits bei der Alarmierung der Feuerwehr stand fest, dass sich die beiden Insassen des PKW eigenständig befreien konnten. Die Feuerwehr sicherte daher die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Zusätzlich wurden auslaufende Betriebsmittel mit Ölbindemittel abgestreut und anschließend aufgenommen. Die beiden Insassen wurden durch den Rettungsdienst einem Krankenhaus zugeführt.

2020-05-25-Feuerwehr-1
Das Foto zeigt den Unfall in Lennestadt-Oedingen.
Quelle: Feuerwehr Lennestadt
2020-05-25-Feuerwehr-2
Das Foto zeigt den Unfall in Lennestadt-Oedingen.
Quelle: Feuerwehr Lennestadt
2020-05-25-Feuerwehr-5
Das Foto zeigt den Unfall in Lennestadt-Kirchveischede.
Quelle: Feuerwehr Lennestadt
2020-05-25-Feuerwehr-4
Das Foto zeigt den Unfall in Lennestadt-Kirchveischede.
Quelle: Feuerwehr Lennestadt
2020-05-25-Feuerwehr-3
Das Foto zeigt den Unfall in Lennestadt-Kirchveischede.
Quelle: Feuerwehr Lennestadt

Am Samstag, den 23.05.2020 folgte gegen 15:08 Uhr ein weiterer Verkehrsunfall. Die Löschgruppen Bilstein und Grevenbrück wurden gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall nach Lennestadt – Kirchveischede alarmiert. In der Ortsmitte von Kirchveischede war ein Mercedes Sprinter mit einem PKW frontal zusammengestoßen. Eingeklemmt war glücklicherweise niemand. Bei dem Unfall verletzten sich 3 Personen, eine davon schwer. Alle Unfallbeteiligten wurden einem Krankenhaus zugeführt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr und stellte den Brandschutz sicher. Parallel wurden auslaufende Betriebsstoffe abgestreut und wieder aufgenommen, sowie mehrere Kanaleinläufe und der naheliegende Veischedebach überprüft. Im Anschluss wurde die Drehleiter der Löschgruppe Meggen nachalarmiert, um die Polizei in Amtshilfe bei der Unfallaufnahme zu unterstützen.

Quelle: Feuerwehr Lennestadt

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!