Olpe – Eine 25-Jährige wurde am Dienstag (10. Dezember) in Rhode von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Fahrerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Interne Ermittlungen ergaben, dass sie kurz zuvor bei einer Vernehmung wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis im Polizeigebäude war. Der vernehmende Beamte hatte die 25-Jährige eindrücklich belehrt, keine Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr zu führen.

Bei der Kontrolle hatten die Beamten ernsthafte Zweifel an der Einsichtigkeit ihres Fehlverhaltens. Sie hatte vorab aufgrund verschiedener Geschwindigkeitsverstöße die Punktegrenze erreicht. Im Rahmen eines weiteren Bußgeldverfahrens fiel der Bußgeldstelle auf, dass ihr zwischenzeitlich die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Die Beamten schrieben eine weitere Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema