BlaulichtreportErwitte

Lkw-Fahrer mit unsicherer Fahrweise von der Polizei angehalten

Erwitte – Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise fiel am Montag (31.08.2020), gegen 14 Uhr, ein 58-jähriger Lkw-Fahrer aus Lippstadt einem Zeugen auf der L734 in Fahrtrichtung Erwitte auf. Hier touchierte er drei Leitpfosten und setzte seine Fahrt fort. In Erwitte streifte der Fahrer dann ein geparktes Auto an der B55 kurz vor der Freigrafenstraße. Der Fahrer selbst vermutete einen Sekundenschlaf. Da er sich morgens bei Arbeiten an seinem Lkw-Gespann am Kopf gestoßen hatte, wurde er vorsorglich zur weiteren Untersuchung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den entstandenen Unfallschaden auf 7.000 Euro.

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest

Veröffentlicht von:

Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß
Anna-Katharina Reiß ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"