Lippstadt – Kein Start in den Frühling ohne den „Lippstädter Lenz“ und kein „Lippstädter Lenz“ ohne das beliebte Entenrennen. Die kleinen farbigen Plastiktierchen sind aus dem fröhlichen Stadtfest nicht mehr wegzudenken.

Wenn am verkaufsoffenen Sonntag, 3. April, um 18 Uhr die Ladentüren schließen, dann geht es auf der Lippe erst richtig los. Das Interesse der Innenstadtbesucher verlagert sich dann an
den Lippebug, wo das beliebte Entenrennen stattfindet. Schätzungsweise 12.000 gelbe, rote, grüne, blaue und bisweilen phantasievoll herausgeputzte Enten werden von den Helfern der DLRG behutsam zu Wasser gelassen. Aber auch ehrenamtliche Mitarbeiter des THW sowie Mitglieder des WSC Lippstadt sind behilflich, dass das Rennen reibungslos durchgeführt werden kann.

Quelle: Stadt Lippstadt

Quelle: Stadt Lippstadt

Sobald der Startschuss gefallen ist, dümpeln die Enten unter den aufmerksamen Blicken der Zuschauer in Richtung Ziellinie. Angesichts der attraktiven Gewinne wird so manch ein Daumen gedrückt, damit die „richtige“ Ente als erste das Ziel überquert. Hellweg Radio-Moderator Kevin Zimmer begleitet das Entenrennen mit flotten Worten. Die LTV Zumba® Tanzgruppe unter der Leitung von Kerstin Karwath sorgt vor dem Start des Entenrennens mit heißen lateinamerikanischen Rhythmen und sportlichen Moves für Stimmung.

Wer eine Ente ins Rennen schicken will, bekommt das farbige Plastiktierchen in den Geschäften der Werbegemeinschaft. Gut lesbar beschriftet, kann die Ente eigenhändig zum Startpunkt gebracht werden, oder man gibt die Ente an einer der Sammelstellen – Modehaus Lott und Stadtinformation im Rathaus – ab. Aber auch die Mega-Ente wird am Lenz-Wochenende in der Innenstadt zu finden sein und Enten aufnehmen.

Verdienter Lohn für das Anspornen der Enten sind wertvolle Preise, die an die Besitzer der schnellsten Enten wandern. Der erste Preis ist mit einem Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro dotiert. Die zweitplatzierte Ente ergattert für ihren Besitzer einen Einkaufsgutschein in Höhe von 300 Euro und die Ente, die als dritte die Ziellinie passiert, wird mit einem Gutschein über 200 Euro belohnt. Viele weitere Entchen, die auf den Folgeplätzen landen, erhalten für ihre „Leistung“ noch Einkaufsgutscheine im Wert von 20 Euro.

Viele Entenbesitzer haben es sich in der Vergangenheit nicht nehmen lassen und ihre Tierchen nicht nur gut lesbar beschriftet, sondern auch noch aufwändig und phantasievoll dekoriert. Auch diese kleinen Kunstwerke stellen sich tapfer ihrer schwimmenden Konkurrenz, allerdings haben sie noch die Aussicht auf einen Sonderpreis, der nicht der Schnelligkeit sondern der gelungenen Optik gewidmet ist. Wer mag, kann seiner Kreativität also wieder freien Lauf lassen und den Frühling mit einer bunten Phantasie-Ente willkommen heißen.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema