BlaulichtreportIserlohn

Polizistin unvermittelt angegriffen und verletzt

Iserlohn – Am Freitag, 03.07.2020, gegen 20:45 Uhr, kam es auf der Rahmenstraße zu einer Auseinandersetzung mit einem 29-jährigen Hemeraner. Eine Polizistin wurde dabei verletzt. Die Polizei war zu einem Streit am Bahnhof gerufen worden. Hier stand ein junger Mann mit einer offensichtlichen Platzwunde am linken Auge. Die Polizei hinterfragte den Sachverhalt beim augenscheinlich betrunkenen Mann. Er schilderte ein Körperverletzungsdelikt zu seinem Nachteil und führte im Nachgang einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. Plötzlich schwankte die Stimmung des 29-Jährigen und er verließ wild gestikulierend die Örtlichkeit.

Die Polizisten fuhren im Anschluss ein kurzes Stück zur weiteren Sachverhaltsklärung hinter ihm her. Als sie den Streifenwagen abstellten und ihn ansprechen wollten, warf er unvermittelt eine Wodkaflasche in Richtung der Polizisten. Nachdem sich eine Polizistin duckte um dem Wurfgeschoss auszuweichen, wurde sie unvermittelt angegriffen. Der Täter riss die Polizistin zu Boden und trat und schlug auf sie ein. Die zweite Polizistin ging den Beschuldigten an und dieser flüchtete in Richtung Hans-Böckler-Straße. Er wurde an der Kreuzung Hans-Böckler-Straße/Rahmenstraße ergriffen und überwältigt. Er beleidigte die Beamtinnen und leistete bei der Festnahme erheblichen Widerstand. Bei dem Angriff wurde die 26-jährige Polizistin so schwer verletzt, dass sie nicht mehr dienstfähig war. Der Beschuldigte wurde dem Polizeigewahrsam Iserlohn zugeführt. Der 29-jährige Hemeraner muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands verantworten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!