Meinerzhagen (ots) – Unbekannte Täter haben zwischen dem 23. Juli und dem 2. August an der Ebbestraße ein Scheunentor aufgebrochen, um in ein Einfamilienhaus zu gelangen. Die Eindringlinge nahmen nach ersten Angaben einen Fernseher mit. Selbst die persönliche Übergabe eines Verkaufsartikels schützt nicht vor Betrug. Das musste ein 32-jähriger Meinerzhagener erfahren, der sein Smartphone verkaufen wollte. Er ließ sich das Geld per PayPal zahlen und fuhr am Donnerstag extra nach Dortmund, um dem Käufer das Gerät persönlich zu übergeben. Der ließ das Geld allerdings von PayPal direkt wieder zurückzahlen. Der Verkäufer konnte keine Sendungsnummer nachweisen, weil er das Gerät ja persönlich übergeben hatte. Die Personalien des Käufers sind vermutlich erfunden. Er meldete sich auf Anrufe nicht mehr. Der Geschädigte erstattete Anzeige wegen Betrugs.

Hinweise nimmt die Wache Meinerzhagen entgegen (9199-0).

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere