BlaulichtreportPlettenberg

Zahlreiche Feuerwehr-Einsätze

Plettenberg – Der gestrige Vormittag (26.02.2020) war für die Kräfte der Feuer- und Rettungswache sowie der Freiwilligen Feuerwehr ereignisreich.

Gegen 8:50 Uhr ging es los, als ein Baum am Kersmecker Weg die Schneelast nicht mehr halten konnte und unter ihr brach und auf die Straße stürzte. Die Feuerwehr rückte mit HLF und Drehleiter an, um den Baum mit Hilfe einer Motorsäge zu beseitigen. Gegen 9:40 Uhr rückte das HLF aus, um den Rettungsdienst bei einem Einsatz zu unterstützen. Um 10:02 dann der nächste umgestürzte Baum. Auf der L697 zwischen Eiringhausen und Birnbaum war ein Baum auf die Straße gestürzt und wurde ebenso durch die Einsatzkräfte mit der Motorsäge entfernt.

Während die Kräfte der Wache noch in diesem Einsatz gebunden waren, lief auf der Kreisleitstelle in Lüdenscheid ein Brandmeldealarm bei einem metallverarbeitenden Betrieb in der Bannewerthstraße in Eiringhausen auf. Bei Reparaturarbeiten war es zu einem Entstehungsbrand gekommen, welcher noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Im Einsatz waren hier neben dem Führungsdienst die Löschgruppen Eiringhausen und Ohle. Für die Löschgruppe Ohle gab es dann noch einen Einsatz im Ortsteil Ohle. Hier drohte ein Baum auf den Gleiskörper der Deutschen Bahn zu stürzen. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle bis zum Eintreffen des Notfallmanagers der Bahn, welcher weitere Schritte zur Sicherung der Bahnstrecke veranlasste.

Quelle: Feuerwehr Plettenberg

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.
Letzte Veröffentlichungen:

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!