BlaulichtreportWerdohl

Betrunkener läuft gegen fahrendes Auto und beleidigt Polizisten

Werdohl – Ein alkoholisierter 30-jähriger Mann ist am Mittwochabend (14.10.2020) zunächst gegen ein fahrendes Auto gelaufen und hat sich dann mit der Polizei angelegt. Gegen 19 Uhr betrat der 30-Jährige unvermittelt die Fahrbahn. Ein Auto-Fahrer bremste voll. Der Fußgänger rannte seitlich gegen den Beifahrerspiegel. Als der Fahrer ausstieg, kam ihm der Fußgänger mit einer Whisky-Flasche entgegen und spuckte ihn an. Darauf schubste der Auto-Fahrer den Fremden weg. Ein Zeuge griff ein und trennte die Männer. Als die Polizei eintraf, pöbelte der 30-Jährige Passanten an. Die Beamten versuchten vergeblich, ihn zu beruhigen. Stattdessen versah er die Beamten mit einer Schimpf-Kanonade: Es fielen Begriffe wie “Hurensöhne”, “Fotze”, “Ich ficke euch”. Dabei kam er den Polizeibeamten immer wieder bedrohlich nah. Als ihn die Polizisten zur Verhinderung weiterer Straftaten fixieren und in Gewahrsam nehmen wollten, wurde er rabiat. Er sperrte sich, schmiss sein Mobiltelefon auf das Dach des Streifenwagens und trat aus. Auch während seines Abtransports setzte der Mann seine Beleidigungen und Gegenwehr fort. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt. Die Polizei schrieb Anzeigen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!