Mittelstand SüdwestfalenPolitik in SüdwestfalenSoestSüdwestfalen-AktuellWelver

Blick auf Spargelverarbeitung geworfen

Landrätin besuchte Sortiermaschinen-Hersteller Neubauer Automation OHG in Welver

Welver – Sortieren, wiegen, verpacken, waschen: Der Weg eines Spargels nach der Ernte ist lang. Das weiß auch die Firma Neubauer Automation OHG aus Welver, ist sie doch Weltmarktführer unter den Spargelsortiermaschinen-Herstellern. Was das Besondere an ihren Maschinen ist und wie der Kreis Soest die Firma künftig unterstützen kann, wurde jetzt bei einem Firmenbesuch der Landrätin Eva Irrgang zusammen mit Vertretern der Wirtschaftsförderung des Kreises Soest und der Gemeinde Welver thematisiert.

„Wir erwirtschaften mit unserem 1987 gegründeten Unternehmen und seinen inzwischen 30 Mitarbeitern am Standort in Welver etwa sieben Millionen Euro im Jahr. Zunächst haben wir Maschinen für die Glas- und die Automobilindustrie hergestellt. Seit 1998 sind wir auf Spargelsortiermaschinen spezialisiert, die wir weltweit vertreiben“, berichtete Hermann Neubauer, Geschäftsführender Gesellschafter. Pro Jahr produziert Neubauer Automation etwa 80 Maschinen, die unter anderem nach Italien, Österreich, Ungarn, aber auch nach Chile und Peru geliefert werden.

Foto: Paul Knierbein/Kreis Soest
Foto: Paul Knierbein/Kreis Soest

Nach welchen Kriterien die Maschine den Spargel sortiert, das erklärte jetzt Hermann Neubauer (2. v. l.), Geschäftsführender Gesellschafter von Neubauer Automation OHG, Landrätin Eva Irrgang während eines Firmenbesuchs.

Über eine Zusage Neubauers freute sich die Landrätin sehr: Das Unternehmen will wie im Jahr zuvor den Schulwettkampf Gedanken-Blitz als Platin-Partner unterstützen. Ziel des Wettkampfes ist es, Mädchen und Jungen frühzeitig für naturwissenschaftlich-technische Fragestellungen zu begeistern und ihre Kreativität zu fördern.

Mit Blick auf die Zukunft bot die Landrätin zusammen mit den Vertretern der Wirtschaftsförderung des Kreises Soest dem Unternehmen an, nähere Informationen zum Ressourceneffizienzprojekt “Ökoprofit” zu liefern, Kontakt zu Technologiescouts herzustellen und eine Potentialberatung vorzunehmen.

Foto: Paul Knierbein/Kreis Soest
Foto: Paul Knierbein/Kreis Soest

Warum die Espaso-Reihe zu den weltweit gefragtesten Produkten der Firma Neubauer Automation OHG zählt, ließen sich jetzt Landrätin Eva Irrgang und Volker Ruff, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung des Kreises Soest, von den beiden Geschäftsführern des Unternehmens, Hermann (2. v. r.) und Christoph Neubauer (l.), erklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"