Kooperation mit NGN FIBER NETWORK

Auf dem Weg zum Mobilfunknetz der Zukunft lässt Telefónica Deutschland einen Teil seiner Mobilfunkstandorte durch das unterfränkische Unternehmen NGN FIBER NETWORK KG (NGN) mit schnellen Glasfaserleitungen anbinden. Ziel des Netzbetreibers ist es, damit die Leistungsfähigkeit des eigenen LTE-Netzes weiter zu verbessern und gleichzeitig das Fundament für ein bundesweites 5G-Netz zu legen, welches deutlich bessere Datenraten, höhere Kapazitäten und extrem niedrigere Latenzzeiten bietet.

Nachdem beide Unternehmen im April 2018 eine entsprechende Kooperationsvereinbarung über die Anbindung von mindestens 1.500 Mobilfunkstandorten unterzeichnet haben, nehmen die Bauarbeiten für den Netzausbau nun Fahrt auf. Der Startschuss der Kooperation erfolgte durch den ersten offiziellen Spatenstich an einer Mobilfunkstation im Hofoldinger Forst bei München. Gemeinsam begleiteten Cayetano Carbajo Martín, Vorstand und Chief Technology Officer (CTO) von Telefónica Deutschland, und Marco Weigand, Gesellschafter der NGN FIBER NETWORK KG, die aktuellen Bauarbeiten für die Glasfaseranbindung der Station.

Kooperation unterstützt Transformation des Mobilfunknetzes

„Wir freuen uns, mit NGN den idealen Partner gefunden zu haben, um unsere Mobilfunkstationen mit hochleistungsfähigen Glasfaseranschlüssen zu versorgen“, sagt Cayetano Carbajo Martín, Vorstand und Chief Technology Officer (CTO) von Telefónica Deutschland. „Den Ausbau und die Modernisierung unseres Mobilfunknetzes treiben wir derzeit beschleunigt voran, um ein noch leistungsfähigeres O2 Netz für unsere Kunden zu schaffen. Damit leiten wir bereits parallel zum Großprojekt Netzintegration die grundlegende Transformation unseres Netzes ein, um es fit für die Virtualisierung und Zukunftstechnologien wie 5G zu machen. Unser Netz der Zukunft wird ein essentieller Bestandteil sein, um Mobile Customer & Digital Champion zu werden.“
„Wir sind stolz darauf, Telefónica Deutschland mit unserer umfangreichen Glasfaser-Expertise bei dem Ausbau und der Transformation des Mobilfunknetzes unterstützen zu können“, sagt Marco Weigand, Gesellschafter der NGN FIBER NETWORK KG. „Unsere erfolgreiche Zusammenarbeit werden wir im Rahmen des aktuellen 5G Mobile Backhaul-Rollouts weiter vertiefen. Dabei stehen wir Telefónica Deutschland als Komplettanbieter zur Verfügung – von der Planung und Baudurchführung über den technischen Anschluss der Glasfaserleitungen bis hin zu den zukünftigen Instandhaltungsmaßnahmen. Mit unserem stetig wachsenden Glasfasernetz zählen wir heute zu den größten deutschen Glasfaseranbietern, welche neben der Bereitstellung eigener Telekommunikationsinfrastruktur auch individuelle Neubauprojekte für seine Kunden schlüsselfertig ausführt.“

Telefónica Deutschland arbeitet am Netz der Zukunft

Die Anbindung der eigenen Mobilfunkstationen mit schnellen Glasfaseranschlüssen ist für den Transformationsprozess des O2 Netzes eine wichtige Komponente. Grundsätzlich setzt Telefónica Deutschland auf dem Weg zum Netz der Zukunft derzeit intensiv auf Ausbau, Modernisierung und Qualitätssteigerungen.
Grundlage für das zukünftige Netz bildet die aktuelle Netzintegration von O2 und E-Plus, die sich derzeit bundesweit in Endspurt befindet. Im … weiterlesen »

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere