Hilchenbach – Zum nunmehr siebten Mal gastierte am vergangenen Freitag das Jugendmusikensemble des Gymnasiums Stift Keppel unter der Leitung von Michael Lappe und Pfarrer Herbert Scheckel in der Dorea Wohninsel in Helberhausen. Wieder hatten die jungen Künstlerinnen und Künstler viel Musik und Lebensfreude im Gepäck.

Nach der Eröffnung des musikalische Reigens mit dem italienischen Komponisten Alessandro Marcello folgten drei Teile, in denen jeweils ein Instrument im Zentrum der Darbietung stand: Blockflöten, Klavier und schließlich das Fagott. Die Zuhörerinnen und Zuhörer zeigten sich beeindruckt davon, wie sehr die jungen Musiker dieses Instrument bereits beherrschten, obwohl es sie zum Teil an Körperlänge übertraf.

Zum Finale stimmte das Ensemble bekannte Advents- und Weihnachtslieder an, die von der gesamten musikalischen Gemeinde mit großer Begeisterung mitgesungen wurden. Kein Wunder darum, dass auf die abschließende Frage von Michael Lappe, welche Zugabe sich das Publikum wünsche, die Antwort kam: “Das Lied ‘Danke für diesen guten Abend!'” So erklang diese bekannte Stück und brachte die Stimmung des Publikums in der Wohninsel auf den Punkt: Freude und Dankbarkeit für den Besuch der jungen Musiker, für ihre Musik und für die vorweihnachtliche Freude am gemeinschaftlichen Singen.

Für das Frühjahr 2020 ist das nächsten Konzert fest vereinbart: “Ihr gehört ja längst zur Familie!” beschloss Dr. Peter Neuhaus für das gastgebende Haus Abendfrieden dieses Ereignis.

Quelle: Peter Neuhaus

Quelle: Peter Neuhaus

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema