E-Bikes und Pedelecs haben sich als Verkehrsmittel fest etabliert. Bereits 15 % der Haushalte in Siegen-Wittgenstein besitzen ein Elektrofahrrad oder Pedelec, Tendenz steigend. Das hat die Mobilitätsbefragung des Kreises ergeben. Gerade auch bei Senioren sind Elektroräder äußerst beliebt. Sie ermöglichen eine neue Mobilität mit ganz anderen Reichweiten. Dank der Unterstützung durch den E-Motor kommt man schneller vorwärts und bewältigt auch in unserer bergigen Landschaft mühelos Steigungen.

Seniorentraining in Wilnsdorf

Für mehr Sicherheit, Fahrspaß und um das Unfallrisiko mit dem Elektrofahrrad zu verringern, bietet die Senioren-Service-Stelle der Gemeinde Wilnsdorf in Zusammenarbeit mit dem Kreis Siegen-Wittgenstein jetzt ein Fahrtraining für Senioren an: „Mit dem E-Bike/Pedelec sicher unterwegs“ ist der Titel der Veranstaltung. Sie findet am Donnerstag, 19. September 2019, im und vor dem Rathaus der Gemeinde Wilnsdorf statt.

Nach jahrelanger Zeit des „Nicht-Radelns“ oder des Radfahrens mit einem „einfachen“ Fahrrad birgt der Umstieg auf ein Elektrofahrrad oder Pedelec auch Gefahren. E-Bike/Pedelec sind schwerer, schneller und dadurch auch anspruchsvoller zu lenken. Zudem führen höhere Geschwindigkeiten und das höhere Gewicht zu deutlich längeren Bremswegen. Deshalb können die Teilnehmer des Trainings auf einem abgesteckten Parcours ihre E-Bikes unter Anleitung austesten und den sicheren Umgang mit ihnen üben.

Um 14:00 Uhr startet der Kurs mit einem theoretischen Teil im Ratssaal, der eine kleine Auffrischung der Verkehrsregeln beinhaltet, aber auch über das richtige Verhalten als Radfahrer im Straßenverkehr informiert. Im Anschluss folgen auf dem Rathausplatz praktische Übungen, bei denen es um die Balance bei langsamer Fahrt, Ausweichmanöver und das optimale Bremsverhalten geht.

Sicherheit auch auf dem Elektrofahrrad

Annette Schmetz und Gerd Heldmann, Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizei Siegen-Wittgenstein, Holger Ippach, Moderator „sicher mobil“ der Verkehrswacht Siegerland-Wittgenstein e.V. und Daniel Neumann, Vorsitzender des ADFC Kreis Siegen-Wittgenstein, leiten die Fahrer an und geben Tipps zum Umgang mit dem Elektrofahrrad und Pedelecs.

Der Kurs dauert bis ca. 17:00 Uhr. Für die Teilnahme wird ein Versicherungsbeitrag in Höhe von 10 Euro erhoben. Da der Kurs auf 20 Teilnehmer begrenzt ist, bittet Jutta Schmidt von der Senioren-Service-Stelle der Gemeinde Wilnsdorf um eine verbindliche Anmeldung bis zum 9. September 2019.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des gemeinsamen Mobilitätskonzeptes des Kreises Siegen-Wittgenstein und der Städte und Gemeinden sowie des Radverkehrskonzeptes Wilnsdorf statt. Der Termin des Elektrofahrrad-Trainings liegt bewusst in der Woche vom 16. bis 22. September, in der in jedem Jahr die Europäische Mobilitätswoche stattfindet. Dabei handelt es sich um eine Kampagne der Europäischen Kommission. Sie soll Kommunen aus ganz Europa die Möglichkeit bieten, ihren Bürgern zeitgleich und eingebettet in eine europaweite Aktion zu zeigen, dass nachhaltige Mobilität möglich ist. Außerdem macht sie Spaß und kann im Alltag praktisch gelebt werden.

Quelle: Kreis Siegen-Wittgenstein

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere