BlaulichtreportHagen

Versuchter schwerer Raub mit Pfefferspray und Gürteln

Hagen – Am Dienstag, 21.04.2020, traf ein 30-Jähriger in der Bahnhofstraße im Bereich des Graf-von-Galen-Rings gegen 19:15 Uhr auf zwei Männer. Nach bisherigen Ermittlungen kam es zu einer Auseinandersetzung. Beide Männer sprühten Pfefferspray in das Gesicht ihres Opfers und schlugen anschließend, offenbar auch mit Gürteln, auf ihn ein. Dabei versuchten sie vermutlich auch, dem 30-Jährigen sein Mobiltelefon aus der Tasche zu ziehen. Dies konnte er verhindern, indem er einen von den Gürteln der Räuber ergriff. Daraufhin flüchteten die beiden Unbekannten. Ihr Opfer blieb mit Platzwunden am Kopf zurück und suchte die nahegelegene Polizeiwache auf. Der 30-Jährige beschrieb die Täter als “arabisch-stämmig”. Einer trug eine schwarze Jacke, eine Kappe und einen Bart. Die Kripo hat den Fall übernommen und sucht nach Zeugen. Wer kann Hinweise zum Tatgeschehen oder den zwei unbekannten Personen geben (02331 986 2066)?

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Ein Kommentar

  1. servus ,

    “Deutschland wird sich ändern , und zwar drastisch . Und ich freue mich darauf ! ” K.G.-E. ( 2019 , die Grünen ) –
    und ich freue mich ganz dolle – völlig politisch korrekt – mit !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"