BlaulichtreportHagen

Verdacht auf schwere Brandstiftung: 45-Jähriger festgenommen

Hagen – Am Freitag, 16.10.2020, rief ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses Polizei und Feuerwehr. Er stellte gegen 02:30 Uhr fest, dass Qualm aus der Wohnung eines 45-jährigen Mieters drang. Als die Rettungskräfte eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Fenster. Die Polizisten läuteten in den Wohnungen, sodass bis auf zwei Personen alle eigenständig das Haus rechtzeitig verlassen konnten. Da der Hausflur im ersten Obergeschoss bereits verraucht war, musste die Feuerwehr zwei weitere Anwohner mit dem Einsatz einer Drehleiter retten. Alle Anwohner blieben unverletzt. Der 45-Jährige befand sich nicht vor Ort. Er wurde wenig später in der Nähe der Polizeiwache Innenstadt aufgegriffen. Die Beamten nahmen ihn wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung vorläufig fest. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!