SeniorenSoestSoziales und BildungSüdwestfalen-AktuellVeranstaltungen in Südwestfalen

Alter in Würde – so geht’s!

Das Ideal von einem erfüllten Lebensabend ist nicht immer einfach zu verwirklichen – besonders wenn Demenz den Alltag trübt. Diesem Thema stellen sich zwei Veranstaltungen im St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim in Körbecke am 14. und 15. April. Alle Interessierten sind zu dem Filmabend und dem Wortgottesdienst unter der Überschrift „Alter in Würde” herzlich eingeladen.

Das Alter in Würde erleben – das wünscht sich wohl jeder. Wie die Situation von allen Beteiligten möglichst harmonisch gestaltet werden kann, darum geht es bei zwei Veranstaltungen im St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim. Die Ethikgruppe des Katholischen Hospitalverbundes hat im Rahmen der „Woche für das Leben” 2016 die beiden Aktionen initiiert. „Der Fokus ist auf das Altern im Zusammenhang mit der Demenzthematik gerichtet und wir möchten neue Denk- und Handlungsanstöße geben”, kündigt Daniel Robbert, Ethikberater des Hospitalverbundes an, zu dem das St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim gehört.

Zwei Öffentliche Veranstaltungen finden im St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim zum Thema Alter in Würde statt - Quelle: St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim Körbecke
Zwei Öffentliche Veranstaltungen finden im St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim zum Thema Alter in Würde statt – Quelle: St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim Körbecke

Den Rahmen gibt die Woche für das Leben, eine Initiative der evangelischen und katholischen Kirche. Im Jahr 2016 steht das „vierten Lebensalter” im Mittelpunkt dieser bundesweiten Aktion. „Es sollen die Lebensbedingungen in der vierten Lebensphase fokussiert werden. Es geht um Lebens- und Wohnsituationen, selbstbestimmtes Leben und soziale Kontakte”, so Robbert.

Ziel des ersten Veranstaltungsabends (14. April; 19-21 Uhr) ist, dass sich die Teilnehmer miteinander austauschen. Den Impuls dazu gibt ein Film. Daran knüpft die anschließende Gesprächsrunde mit Elisabeth Groth-Hollmann von der Demenzberatung Caritas-Soest an. Am 15. April (15 – 15.45 Uhr) laden die Organisatoren in die Kapelle St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheims ein. Dort ist „Altern in Würde” Thema eines Wortgottesdienstes für ältere Menschen – auch mit Demenz.

Die Veranstaltungen:

  • Donnerstag, 14.04.2016
    19:00 (– 21:00 Uhr)
    Filmabend
    Im Anschluss: Gespräch mit Elisabeth Groth-Hollmann. Demenzberatung Caritas-Soest
    Cafeteria St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim
  • Freitag, 15.04.2016
    15:00 (- 15:45 Uhr)
    Wortgottesdienst für ältere Menschen – auch mit Demenz
    „Altern in Würde”
    Kapelle St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim

Hintergrund zur Woche für das Leben:

Mit der von der Deutschen Bischofskonferenz und dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland gemeinsam getragenen Aktion Woche für das Leben leisten die Kirchen seit mehr als 20 Jahren einen wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung für den Wert und die Würde des menschlichen Lebens.

Indem die Woche für das Leben auf die vielfältigen Gefährdungen des menschlichen Lebens hinweist, will sie Menschen in Kirche und Gesellschaft für die Schutzwürdigkeit und Schutzbedürftigkeit menschlichen Lebens in allen seinen Phasen sensibilisieren. In einem Dreijahreszyklus wird eine Thematik mit jährlich wechselnden Schwerpunkten behandelt. In jedem Frühjahr finden bundesweit im Rahmen der Woche für das Leben zahlreiche Veranstaltungen zum Thema statt. Sie werden beispielsweise von Gemeinden, Kirchen und Akademien organisiert. Die übergreifende Eröffnung wird jährlich mit einem ökumenischen Gottesdienst in wechselnden Städten begangen.

Autor: St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim Körbecke

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"