Aktuelles aus den OrtenJunge MenschenSoestSüdwestfalen-AktuellVeranstaltungenWerl

Werl: Daniel Kallauch – Ganz schön stark

Werl – Jede Menge Spaß und Unterhaltung für Klein und Groß, direkten Bezug zu kindlichen Lebenswelten und aktuelle Rock- und Pop-Musik – das alles erwartet die Besucher beim Auftritt von Daniel Kallauch am 24. Januar 2017.

Mit seiner neuen Show GANZ SCHÖN STARK tourt der Musiker, Komiker und Kinderstar derzeit durch Deutschland. Er bringt dabei ganze Familien erst zum Lachen, dann in Bewegung und schließlich zum Nachdenken.

Der lustige Kerl mit den roten Schuhen bringt das in dem 90 minütigen Programm überzeugend rüber – wie gewohnt mit tatkräftiger Unterstützung seiner beiden Partner.
Wolfgang Zerbin, der Pianist und natürlich der schräge Spaßvogel Willibald – die Handpuppe, die das ausspricht, was sich Zuschauer und Kallauch nur denken.

Quelle: Stadthalle Werl

Für Kinder ab fünf Jahren!

Tickets ab 8,20 Euro (Knax-Klub-Mitglieder erhalten 1,- Ermäßigung) sind bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:

Sparkasse Werl (Tel. 02922/8020), in sämtlichen Sparkassen des Kreises Soest, Stadtinformation Werl (Tel. 02922/8703500, Buchhandlung Stein (Tel.02922/9500550), Hellweg Ticket und bei Eventim, Ticketssystem.

Weitere Infos unter Stadthalle Werl, Tel. 02922/ 973210

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter [email protected] erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!