Einschreibezahlen weiterhin auf hohem Niveau.

Iserlohn. Mit  rund 2900 Erstsemestern startet die Fachhochschule Südwestfalen an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest  und Lüdenscheid in das neue Wintersemester. Wie schon im Vorjahr verzeichnet die Hochschule damit Einschreibezahlen auf hohem Niveau. Dennoch werden die Jungstudierenden in der gewohnt persönlichen Atmosphäre studieren können. Die Hochschule hat sich durch entsprechende Bau- und Personalmaßnahmen gut vorbereitet.

 

 

Am Standort Hagen beginnen 735 Studierende ein Studium. Besonders beliebt sind Studiengang Medizintechnik, der in Hagen und Lüdenscheid angeboten wird und der Präsenzstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen.

 

Der Standort Iserlohn startet mit 862 neuen Studierenden in das Wintersemester. Die meisten Studierenden verzeichnen hier der Präsenzstudiengang Bio- und Nanotechnologien sowie die Verbundstudiengänge Maschinenbau, die in Iserlohn und Lüdenscheid durchgeführt werden.

 

Für ein Studium am Standort Meschede haben sich 480 Studierende entschieden. Beliebtester Studiengang ist hier der Studiengang Wirtschaft.

 

793 Studierende beginnen ein Studium am Standort Soest. Für die Studiengänge Agrarwirtschaft ,Elektrotechnik und Maschinenbau entschieden sich  hier die meisten Studierenden.

 

Informationen zur Hochschule unter www.fh-swf.de.

 

Die Studienanfänger bei der Erstsemesterbegrüßung im gut gefüllten Audimax der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn

Quellennachweis: Fachhochschule Südwestfalen

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema