Lüdenscheid (ots) – In einer Kneipe in der Kluser Straße wurde heute Morgen eine Frau beraubt. Das 41-jährige Opfer saß gegen 3 Uhr an einem Spielautomaten. Der Mann hielt ihr plötzlich von hinten ein Messer an den Hals, griff nach ihrer Handtasche und rannte weg. Die durch Schnittwunden verletzte Frau konnte den Täter selbst nicht beobachten – dafür jedoch der Wirt.

Der hörte die Frau schreien, sah den Messerangriff und wie der Mann mit der Damenhandtasche in Richtung Goethestraße davon rannte. Er versuchte, ihn festzuhalten. Das misslang. Er rief die Polizei. Im Zuge einer Fahndung nahm die Polizei kurze Zeit später einen Tatverdächtigen fest, der jedoch nicht mit der Tat in Verbindung gebracht werden konnte. Dieser wurde nach Vernehmung wieder entlassen.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 9099-0.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere