Die Sommerferien sind zwar gerade erst rum aber trotzdem gibt es gute Nachrichten für alle Schüler: in sechs Wochen sind schon Herbstferien. Und dann gehen wieder drei MINT-Kursangebote an den Start und sorgen für Abwechslung, wenn es draußen stürmischer wird.

Foto: Bildarchiv ARKM

Robotik – Tüfteln, bauen und vermessen

Bei diesem Kursangebot der Fahrensohn Akademie lernen die Jugendlichen die Programmiersprache „Lego Mindstorms“ kennen. Mit dieser Grundlage wird in Teams an einem Roboterprojekt gearbeitet. Von der Planungsphase über die Bauphase bis hin zur abschließenden Programmierung entsteht in dieser Zeit ein individueller Roboter. Interessierte können sich unter info@fahrensohn-akademie.de oder per Telefon 0271 80958975 direkt anmelden oder weitere Infos erfragen.

Bau und Digitalisierung

Der zweitägige Kurs wird wieder von der Firma Hundhausen und dem AWZ Bau unter dem Motto „GPS statt Steine schleppen“ angeboten. Egal ob Straßen-, Hoch-, oder Tiefbau – Digitalisierung und Tech­nik steckt in jeder einzelnen Phase eines Bauvorhabens. Die Jugendlichen Teilnehmer schlüpfen während des Kurses in die Rolle von Vermessungstechnikern, Bauingenieuren und Bauzeichnern und werden hautnah die automatisierten und digitalisierten Prozesse des Berufsalltags in der Baubranche kennen lernen. Infos und Anmeldung unter 0271 408-118 oder d.wirth@hundhausen.de.

Standuhr bauen

Im Bildungszentrum Wittgenstein können Schüler ab der siebten Klasse von Montag, 21. Oktober, bis Freitag, 25. Oktober, wieder ihre eigene Uhr bauen. Beim Zusammenbauen lernen die Teilnehmer die dafür notwendigen einzelnen Arbeitsschritte kennen, von der Planung bis zur Fertigstellung. So werden auf interessante Art die verschiedenen Metallberufe und deren Anforderungen vorgestellt: Anlagenmechaniker, Produktdesigner, Industriemechaniker, Konstruktions- und Werkzeugmechaniker. Anmeldungen werden unter 02751 44523-14 oder via E-Mail an g.toelle@bz-wittgenstein.de entgegengenommen.

Diese und viele weitere kostenlose Kurse zur Berufs- und Studienorientierung werden unterstützt und koordiniert vom zdi-Zentrum Regionalinitiative Siegen-Wittgenstein, das im Regionalen Bildungsbüro des Kreises angesiedelt ist. Das Jahresprogramm finden Interessierte unter www.mint-siwi.de.

 

Quelle: Kreis Siegen-Wittgenstein

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere