Bunte Blumenwiesen für Bienen, Schmetterlinge & Co. hat die Stadt Geseke erstmalig an drei Stellen im Stadtgebiet angelegt. Insgesamt rund 2.700 Quadratmeter Grünfläche wurden in den vergangenen Wochen hergerichtet und eine Wildblumenmischung, die unter anderem Mohn, Kornblumen, Sonnenblumen, Rittersporn und Ringelblumen enthält, gesät.

 

Foto: Stadt Geseke

Eine dieser Blumenwiesen befindet sich in Störmede am Friedhof und erstrahlt aktuell in herrlichster Blüte. Sehr zur Freude der Friedhofsbesucher, die gerne an der Blütenpracht stehen bleiben und verweilen. „Die Blumenwiese erfreut derzeit viele Friedhofsbesucher. Der größte Gewinn ist aber der Lebensraum und die Nahrung, die die Flächen für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und weitere Insekten bieten”, so Ludger Lehmenkühler (Leiter des städtischen Bauhofs), der das Projekt angestoßen hat.

 

Quelle: Kulturbüro Stadt Geseke

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere