Soest (ots) – “Eigentlich wollte er nur seine Freundin abholen”, erklärte am Freitag gegen 00:30 Uhr ein 26-jähriger Autofahrer, nachdem er mit seinem PKW vor einem Baum gelandet war. Zuvor war der 26-Jährige auf dem Weslarner Weg in Richtung Friedrichstraße unterwegs. Dort durchfuhr er eine Querungshilfe für Fußgänger. Mit einem Lenkmanöver wollte er anschließend den Aufprall auf eine Verkehrsinsel vermeiden, verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß vor einen Baum. Durch den Aufprall und auslaufende Betriebsstoffe geriet der PKW in Brand.

Ein in der Nähe stehendes Fahrzeug wurde durch die Hitze der Flammen ebenfalls beschädigt. Der PKW des Unfallverursachers brannte völlig aus. Dem Fahrer, der sich zur Unfallzeit alleine im PKW befand, gelang es leicht verletzt auszusteigen. Er war deutlich alkoholisiert. Nach einer ersten medizinischen Versorgung wurde er mit dem Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der Sachschaden betrug etwa 4000 Euro.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema